Produkte

Brot wurde schon gebacken, da betrieben die Menschen noch nicht einmal Getreideanbau. Über Jahrtausende hinweg entwickelte jede Kultur ihre eigenen Anbauverfahren, erlernte Methoden der Getreideverarbeitung und etablierte vielfältige Backtechniken, um aus nur drei Zutaten eines der bedeutendsten Grundnahrungsmittel überhaupt herzustellen: Brot aus Getreide, Wasser und Salz. Durch die Zugabe von Sauerteigen oder Hefen entstehen locker aufgehende Teige, die zu aromatischen Broten verbacken werden. Auf diese Art gesäuerte Brote bilden im europäischen Raum bis heute die Grundlage der traditionsreichen und vielfältigen Brotkultur. Damit die natürlich reifenden Brothefen und Milchsäurekulturen ihr Werk ordentlich verrichten können, benötigen sie eigentlich nichts weiter als Zeit – bis zu einem Tag zum Ruhen in nicht zu kühler Umgebung. Sie ernähren sich von den getreideeigenen Zuckerarten – auch solchen, die für uns nur schwer oder gar nicht bekömmlich sind. Die winzigen Heinzelmännchen erledigen somit bereits einen wichtigen Teil der Verdauung für uns. Im reifen Teig sind die sogenannten FODMAPs dann quasi vollständig abgebaut. Und ganz nebenbei wir der Teig auch noch aromatischer!

Mit der industriellen Fertigung von Backwaren meinten etliche Bäckereibetriebe aber, die Zeit für natürliche Reifung von Teigen einsparen zu können, denn Zeit ist Geld und Geld ist knapp. Neuzüchtungen von Getreiden mit gesteigertem Glutenanteil vereinfachten die Verarbeitung im großen Stil. Durch die Beigabe von Enzymen, künstlichen Triebmitteln und anderen Zusätzen können heute konstante Backergebnisse auch in kürzester Zeit erreicht werden. Nicht selten werden so die Teige in weniger als einer Stunde durch den gesamten Produktionsprozess gejagt.

Im Endergebnis sind solche Turbo-Backwaren zumindest optisch kaum von traditionell und mit Zeit gefertigten Backwaren zu unterscheiden. Doch das billige Brot ist nicht zum Nulltarif zu haben. Die ausbleibende Teigruhe beeinträchtigt die Bekömmlichkeit des Brotes bei vielen Menschen und auch der Geschmack bleibt auf der Strecke.

Wir bei LUKAS wollen diesen Weg nicht mitgehen. Aus Überzeugung geben wir unseren Teigen viel Zeit, damit sich die Aromen in Brot und Brötchen voll entfalten und die natürlichen Prozesse ihren Gang gehen können. Denn wir möchten unseren Kunden bekömmliche Backwaren bieten, die lange frischhalten und schmecken. Immer weitgreifender verzichten wir darum auch auf zusätzliche Backmittel. So beweisen unsere Bäckerinnen und Bäcker mit hohem Anspruch ihr ganzes Können in der handwerklichen Fertigung. Und das sieben Tage in der Woche. Denn auch vermeidbare Zwischenlagerung in Kühlung und Tiefkühlung bauen wir immer weiter zurück - für noch mehr Frische und weniger Energieverbrauch.
Mit viel Idealismus, leidenschaftlichem Einsatz und frischen Ideen bringt unser junges Team das Familienunternehmen LUKAS so in eine verantwortungsbewusste Zukunft.

Produktfilter

BrotBrötchenKuchenSnacksGetränkevegetarischlaktosefreiSauerteigDinkelRoggenHaselnussGluten

16. September 2019
Pflaumenküchle

Sommer ade!

Sommer ade! Sommer ade! Es gibt diesen einen Tag am Ende des Sommers, da schlägt die Stimmung um und unser Gaumen verlangt nach Herbst: Gelüstete es […]
13. September 2019
Veggie & mit Speck

NEU: Zwiebelkuchen

9. September 2019
LUKAS im Urbanite 9/2019

LUKAS im urbanite Magazin

20. August 2019
Am Brotregal

Wiedereröffnung in Eutritzsch

19. August 2019

Zeit für´s Pausenbrot!

16. August 2019
Verkaufswagen in Eutritzsch

Filiale in Eutritzsch wird renoviert

8. August 2019
kuchen torte

Nur bis zum 14. 8. vorbestellbar: Torten zum Schulanfang 2019

22. Juli 2019

LUKAS & RECUP

29. Juni 2019

Glockenweihe in St. Nikolai

28. Juni 2019

natürlich & hausgemacht!

28. Juni 2019

NEU: Bubble-Waffles

26. Juni 2019

Ich bin KEIN Berliner!

21. Juni 2019

Quietzsch bei LUKAS

21. Juni 2019

Team LUKAS beim Leipziger Firmenlauf 2019

11. Juni 2019
Das Leipziger Bäckerrad aus den 1930er Jahren wird für die Nahaufnahme präpariert. Der Konditor nimmt´s gelassen.

LUKAS – mit Leipzig, in Leipzig, für Leipzig!

5. Juni 2019

Wave-Gotik-Treffen 2019

28. Mai 2019

Tomaten-Briegel

13. Mai 2019

Klein-Paris-Frühstück

12. Mai 2019

Neue LUKAS Frühstücksangebote

10. Mai 2019

Ein Herz für Mama!

6. Mai 2019

Osanna – Zwischen Guss und Weihe

16. September 2019
Pflaumenküchle

Sommer ade!

Sommer ade! Sommer ade! Es gibt diesen einen Tag am Ende des Sommers, da schlägt die Stimmung um und unser Gaumen verlangt nach Herbst: Gelüstete es […]
13. September 2019
Veggie & mit Speck

NEU: Zwiebelkuchen

9. September 2019
LUKAS im Urbanite 9/2019

LUKAS im urbanite Magazin

20. August 2019
Am Brotregal

Wiedereröffnung in Eutritzsch

19. August 2019

Zeit für´s Pausenbrot!

16. August 2019
Verkaufswagen in Eutritzsch

Filiale in Eutritzsch wird renoviert

8. August 2019
kuchen torte

Nur bis zum 14. 8. vorbestellbar: Torten zum Schulanfang 2019

22. Juli 2019

LUKAS & RECUP

29. Juni 2019

Glockenweihe in St. Nikolai

28. Juni 2019

natürlich & hausgemacht!

28. Juni 2019

NEU: Bubble-Waffles

26. Juni 2019

Ich bin KEIN Berliner!

21. Juni 2019

Quietzsch bei LUKAS

21. Juni 2019

Team LUKAS beim Leipziger Firmenlauf 2019

11. Juni 2019
Das Leipziger Bäckerrad aus den 1930er Jahren wird für die Nahaufnahme präpariert. Der Konditor nimmt´s gelassen.

LUKAS – mit Leipzig, in Leipzig, für Leipzig!

5. Juni 2019

Wave-Gotik-Treffen 2019

28. Mai 2019

Tomaten-Briegel

13. Mai 2019

Klein-Paris-Frühstück

12. Mai 2019

Neue LUKAS Frühstücksangebote

10. Mai 2019

Ein Herz für Mama!

6. Mai 2019

Osanna – Zwischen Guss und Weihe